Alles rief in seiner Brust jenes ewige Gefühl wieder hervor, das uns wie in den Mittelpunkt alles Lebens versenkt, wo alle die Farbstrahlen, gleich Radien ausgehen und sich an der wechselnden Oberfläche zu dem schmerzlich-schönen Spiele der Erscheinung gestalten. Alles Durchlebte und Vergangene geht noch einmal ernster und würdiger an uns vorüber, eine überschwängliche Zukunft legt sich, wie ein Morgenrot, blühend über die Bilder, und so entsteht aus Ahnung und Erinnerung eine neue Welt in uns und wir erkennen wohl alle die Gegenden und Gestalten wieder, aber sie sind größer, schöner und gewaltiger und wandeln in einem anderen wunderbaren Lichte.

Joseph von Eichendorff

aus „Ahnung und Wahrheit"

 

 wohin, rechts oder links? (in San Felice del Benaco) - Acryl auf Leinwand 60x50 cm, 2013

 

Ich befasse mich in meinen Bildern insbesondere mit der Landschaft und mit architektonischen oder pflanzlichen Sujets. Eine wichtige Rolle spielt in vielen meiner Arbeiten das Wasser und die Imagination der Landschaft im Wasser. Ich arbeite überwiegend in Acryl, Pastell und Tempera. Ich versuche den Blick des Betrachters mit Naturalistik einzufangen und ihn über dieses Element in das Bild hineinzuziehen. Voraussetzung für meine Bilder sind oftmals skizzenhafte Studien vor dem jeweiligen Sujet.

Oft sind es die kleinen, nebensächlichen, unscheinbaren Dinge, die mir den Bildvorwurf liefern. In Acryl auf Leinwand gefasste Belanglosigkeiten, Nebensächlichkeiten, die auf tiefer liegendes, verstecktes, verborgenes hinweisen. In Farbe gefasste Formen, die in ihrer Verdichtung den Blick öffnen sollen für die Dinge, die hinter dem Vordergründigen liegen, für Dinge, die über das Aha-Erlebnis hinausgehen, die auf das nicht unmittelbar sichtbare hinweisen möchten ohne den erhobenen Zeigefinger, ohne schulmeisterlichen Hintergedanken, die einen phantasievollen Einstieg in eine andere, irrationale Welt ermöglichen möchten. Das Fehlen von Personagen in meinen Bildern hat insofern Programm, ich möchte damit verhindern, dass dem Betrachter eine Bildgeschichte vorgegeben wird, er soll diese Geschichte im Bild selbst finden, erfinden!